Studie Digitale Transformation in der zivilen Gefahrenabwehr

Hängt die digitale Transformation in der zivilen Gefahrenabwehr der Entwicklung (z.B. gegenüber der Wirtschaft) hinterher? Führt dies dazu, dass zur Rettung von Menschenleben und zum Schutz von Sachwerten nicht die optimalen Verfahren zur Anwendung kommen? Wie viel verstecktes Potential ist hier noch vorhanden?

Um den Status Quo sowie ganzheitliche Potentiale und Bedarfe der digitalen Transformation in der zivilen Gefahrenabwehr zu erheben und daraus Schlüsse für notwendige Maßnahmen abzuleiten, startet Ende 2019 die Studie „Digitale Transformation in der zivilen Gefahrenabwehr“.

Die Studie setzt dabei auf eine Kombination folgender Maßnahmen:

  • Umfrage: zur deutschlandweiten Erhebung des Status Quo der digitalen Transformation (www.safetyinnovation.center/umfrage)
  • Interviews: zur detaillierten Diskussion der Themen der Umfrage
  • Workshop: zur Diskussion der Thematik anhand der Ergebnisse der Umfrage
  • DeskStudy: zur systematischen Analyse der digitalen Transformation und Einordnung der Ergebnisse

Auftraggeber der Studie ist die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. Das safety innovation center e.V. führt die Studie, gefördert durch die SafeInno Stiftung, aus und wird begleitet von der Universität Paderborn – C.I.K.​